Gesellschaft der Militärmotorfahrer
Schaffhausen

Technische Exkursion: Kriminalmuseum Zürich

Titelbild

Die GMMSH besucht das Kriminalmuseum der Kantonspolizei Zürich

Im Jahr 1901 schuf die Kantonspolizei Zürich das erste Krimnalmuseum der Schweiz. Es diente damals ausschliesslich der Instruktion und Weiterbildung des Polizeinachwuchses. Seit 1958 ist das Museum auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Seit dieser Zeit ist es umfangreich ausgebaut und gestaltet worden und durch eine renomierte umfangreiche Waffensammlung ergänzt worden.

Unser zweistündiger Rundgang wird durch ehemalige Polizisten geführt und es erwarten uns einzelne Tatorte mit Bild, Ton und Tatwerkzeugen.

Dies wird unser Vormittagsprogramm sein. Nach dem Mittagessen (wird von der Sektionskasse übernommen) werden wir im Raum Zürich noch eine weitere Besichtigung geniessen, bei Redaktionsschluss ist aber noch nicht ganz bekannt was es genau sein wird.

Die Anreise ist individuell und am besten mit dem öffentlichen Verkehr. Es stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Am besten löst ihr auf eigene Kosten eine Tageskarte (unsere Empfehlung 9UhrPass vom ZVV) um auch für das Nachmittagsprogramm gerüstet zu sein. So ist es vielleicht auch möglich, den einen oder andere Schluck zu geniessen.

Treffpunkt: Sa, 26. September 2020 um 09.45 h direkt beim Eingang Kapo Zürich (neben der ehemaligen Kaserne).

Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl von 20 Personen werden die Anmeldungen der Mitglieder vorrangig behandelt!

Anmeldeschluss ist verbindlich der 25. August 2020, die Personalien der Teilnehmer müssen vorgängig der Kantonspolizei mitgeteilt werden. Die Teilnehmer haben sich mit einem Lichtbildausweis gegenüber der Kapo auszuweisen.

Diese Ausschreibung als pdf-Dokument herunterladen

Datum: Samstag, 26. September 2020
Zeit: 09:45 bis ca. 18:00
Treffpunkt: Kantonspolizei Zürich
Anmeldeschluss: Dienstag, 25. August 2020